Familienspaß auf der Abenteuer-Tour


Start: Bahnhof Rüdesheim | Ziel: Bahnhof Assmannshausen | Länge: 5 km | Schwierigkeit: gering


Diese Tour eignet sich wunderbar für Groß und Klein – und vor allem für abenteuerlustige Familien, denn hier gibt es Zahlreiches zu erleben! Vom Bahnhof Rüdesheim gelangen Sie nach einem kurzen Fußweg zur Rüdesheimer Seilbahn, die Sie in knapp 200 m Höhe zu den schönsten Sehenswürdigkeiten bringt – beispielsweise zum Niederwalddenkmal. Das Denkmal beeindruckt seine Besucher mit einer Höhe von rund 38 Metern. Allein die bekannte Statue Germania misst unglaubliche 12,5 Meter. Das historische Denkmal soll an den Deutsch-Französischen Krieg und an die Einigung des Reiches erinnern und ist somit unbedingt einen Besuch wert. Einen weiteren wunderschönen Aussichtspunkt über das Rebenmeer und dem einzigartigen Rheintal erhalten Sie am Niederwaldtempel. Hier ließ Karl Maximilian Graf von Ostein einen Rundbau mit Säulen errichten, der seine Gäste mit einem atemberaubenden Blick in den Rheingau entzücken sollte. Dichter und Denker erwähnten während der Rheinromantik im 19 Jahrhundert den Niederwaldtempel so oft, dass er Bekanntheit erlangte. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde der Niederwaldtempel wieder aufgebaut und feierte 2006 seine „Wiedereröffnung“.

Ein paar Meter entfernt werden Sie vom Restaurant „Am Niederwald“ kulinarisch versorgt. Hier können Sie auf der großen Terrasse den Ausblick auf den Rhein und das Rebenmeer bei heimischen Essen mit Zutaten aus der Region genießen. Nach einer kurzen Stärkung wartet schon das nächste Abenteuer auf Sie: Die Adlerwarte Niederwald, die mit ca. 40 Tieren aus 16 unterschiedlichen Arten ein echtes Naturerlebnis ist. Die Adlerwarte wurde 1968 gegründet um verletzte Greifvögel und Eulen aufzunehmen und so lange zu pflegen, bis diese wieder gesund in die Wildbahn entlassen werden können. Heute trägt die Adlerwarte zusätzlich einen großen Teil dazu bei bedrohte Eulen- und Greifvogelarten durch Arterhaltungsprogramme zu schützen.

Falls die Abenteuerlust danach noch nicht gestillt ist, finden Sie nach einem ca. 30-minütigen Fußweg ein echtes Erlebnis: Die Zauberhöhle zieht Jeden in seinen Bann und lässt Kinderaugen strahlen. Die um 1790 gebaute „Höhle“ ist ein ca. 30 Meter langer gemauerter Gang, der zu einer Rotunde führt, in der früher eine Zauberer-Skulptur stand. Heute erhält man von hier einen einmalig zauberhaften Blick auf Burg Rheinstein.

Um nach diesem abenteuerlustigen Ausflug den Heimweg anzutreten, wartet entweder die Seilbahn Assmannshausen nur ein paar Minuten von der Zauberhöhle auf Sie, oder Sie folgen ab hier der Beschilderung des Wanderweges Rheinsteig® hinab in den wunderschönen Ort Assmannshausen.