Erneut Schienenersatzverkehr zwischen Kaub und St. Goarshausen am 27.01.2011

RheingauLinie: Schienenersatzverkehr zwischen Kaub und St. Goarshausen

Aufgrund von Bergungsarbeiten des in St. Goarshausen verunglückten Tankschiffes dürfen auf der rechten Rheinstrecke zwischen St. Goarshausen und Kaub am Donnerstag, 27. Januar 2011 von 14.10 Uhr bis voraussichtlich 17.00 Uhr keine Züge der RMV-Bahnlinie 10 (RheingauLinie) mit Reisenden besetzt verkehren.

Letzte planmäßig verkehrende Züge

Die letzten planmäßig verkehrenden Züge der RMV-Bahnlinie 10 fahren um 13.34 Uhr ab "Koblenz Hauptbahnhof" in Fahrtrichtung Frankfurt Hauptbahnhof und um 11.53 Uhr ab "Frankfurt Hauptbahnhof" in Fahrtrichtung Neuwied.

Ersatzverkehr mit Bussen

Zwischen St. Goarshausen und Kaub wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Busse halten dort an den Bahnhöfen (Bushaltestelle "Bahnhof").
Bitte beachten Sie für Ihre Reiseplanung, dass die Züge in Kaub und in St. Goarshausen nicht auf die Busse des Schienenersatzverkehrs warten können, da diese wegen der ebenfalls gesperrten Bundesstraße B42 nicht direkt verkehren dürfen. Aufgrund der längeren Fahrzeit des Busses wird sich die Reisezeit für Fahrgäste zwischen St. Goarshausen und Kaub beziehungsweise in der Gegenrichtung um etwa 60 Minuten verlängern.

Geringe Verspätungen im Zugverkehr

Auf den von der Sperrung nicht betroffenen Streckenabschnitten zwischen "St. Goarshausen" und "Koblenz" beziehungsweise "Neuwied" sowie zwischen "Kaub", Wiesbaden" und "Frankfurt" ist mit geringfügigen Verspätungen zu rechnen.

Reisehinweise für bestimmte Verbindungen

Reisende von "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Wiesbaden Hauptbahnhof" direkt nach "Koblenz Hauptbahnhof"/ "Neuwied" und zurück nutzen bitte die linksrheinisch verkehrenden Züge der RMV-Bahnlinie 80 (Mittelrheinbahn) / Beziehungsweise die Züge der Linie RE 2 zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof"/ "Mainz Hauptbahnhof" und "Koblenz Hauptbahnhof".

Zurück