Kaub

„Weingut Bahles“

DSC_6353.JPG
DSC_6349.JPG
DSC_6343.JPG

Inmitten des UNESCO-Welterbes „Oberes Mittelrheintal“ liegt der historische Freistaat Flaschenhals, der vor allem für seine erlesenen Weine bekannt ist. Bei einem Streifzug durch dieses kulinarische Paradies darf natürlich der Besuch des „Haus der besten Schoppen“ nicht fehlen – mit dieser Auszeichnung dürfen sich Gastronomiebetriebe schmücken, die konstant über mindestens drei Jahre beste Qualität ins Glas bringen. Das „Weingut Bahles“ in Kaub erhielt in 2016 erstmals die begehrte Plakette. Es besteht seit 1912, im Jahr 1925 erwarb es außerdem das Brennrecht. Auf den 3,2 Hektar Land werden 62 Prozent Riesling, 18 Prozent Spätburgunder, 7 Prozent Müller-Thurgau, 5 Prozent Sauvignon blanc, 4 Prozent Ruländer und 4 Prozent Gewürztraminer angebaut. Darüber hinaus werden hier Traubentrester- und Weinhefebrände erzeugt. Die edlen Tropfen können Sie – bei einem kleinen Imbiss ebenso wie bei einem traditionellen Straußwirtschaftsgericht oder deftiger Hausmannskost – in diesem Jahr noch bis zum 20. November im urigen Weinhaus sowie auf der Sonnenterrasse genießen. An den Adventswochenenden hat überdies samstags von 10 - 12 Uhr die kleine Vinothek im Bahnhof geöffnet. Andere Verkostungszeiten sind nach rechtzeitiger Absprache selbstverständlich möglich.

www.weingut-bahles.de

Adresse

Weingut Bahles
Bahnstraße 10, 56349 Kaub